Veranstaltungskalender
für Brauchtum und Tradition

Terminvorschau

Die schönsten Frühlingsgedichte

  1. Alle Vögel sind schon da, alle Vögel alle
  2. Das ist des Lenzes belebender Hauch
  3. Der Frühling hat sich eingestellt
  4. Der Frühling naht mit Brausen
  5. Der Mai ist gekommen
  6. Der Mayen, der Mayen
  7. Der Schnee zerrinnt, der Mai beginnt
  8. Der Winter ist vergangen
  9. Du feuchter Frühlingsabend
  10. Ein Männlein steht im Walde
  11. Ein Vogel wollte Hochzeit machen
  12. Es muß doch Frühling werden
  13. Frühlingslied
  14. Häschen in der Grube
  15. Im Märzen der Bauer die Rößlein einspannt
  16. Klein Häschen wollt spazieren gehn
  17. Kuckuck! Kuckuck! Ruft's aus dem Wald
  18. Nun will der Lenz uns grüßen
  19. Und wenn die Primel schneeweiß blickt
  20. Vögel singen, Blumen blühen
  21. Wenn der Frühling kommt
Tip
www.feiertagsgedichte.de
Anzeigen

Lied/Noten hinzufügen  |  PDF Datei erstellen  |  Druckversion starten  |  Zurück

Die schönsten Frühlings- und Osterlieder
ein Service von www.osterseiten.de

Vögel singen, Blumen blühen
von H.Hoffmann von Fallersleben 1798-1874

Vögel singen, Blumen blühen

Vögel singen, Blumen blühen,
Grün ist wieder Wald und Feld.
O so laßt uns zieh'n und wandern
Von dem einen Ort zum andern,
In die weite grüne Welt.

Wie im Bauer sitzt der Vogel,
Saßen wir noch jüngst zu Haus.
Aufgetan ist jetzt der Bauer,
Hin ist Winter, Kält' und Trauer,
Und wir fliegen wieder aus.

Freude lebt auf allen Wegen,
Um uns, mit uns, überall,
Freude säuselt aus den Lüften,
Hauchet aus den Blumendüften,
Tönt im Sang der Nachtigall.

Nun so laßt uns zieh'n und wandern
Durch den neuen Sonnenschein
Durch die lichten Au'n und Felder,
Durch die dunkelgrünen Wälder
In die neue Welt hinein.

Autor Text: Text: H.Hoffmann von Fallersleben 1798-1874
Titel: Vögel singen, Blumen blühen
Melodie: Weise: Friedrich Ernst Fesca 1789-1826