Osternacht

Osternacht

Hasen haben in der Osternacht,
bunte Eier in den Garten gebracht.
Bauten Nester aus weichem Gras,
hatten dabei einen riesigen Spaß.

In den hübschen neuen Bollerwagen,
haben sie vier rote Eier getragen,
die eingewickelten mit Glanzpapier,
platziert vor der Eingangstür.

Drei lagen hernach an der Gartenbank,
fünf getupfte neben der Laubenwand,
gestreifte im blühenden Tulpenbeet,
Marzipaneier - wo der Birnbaum steht.

Die Frühsonne hatte als erste entdeckt,
daß im Garten wurden Eier versteckt,
überall ein kleines Nest,
mit Eiern für das Osterfest.

Die Sonne schaute mit ihrem Schein,
freudig lachend in alle Fenster hinein,
lockte damit die Kinder aus dem Haus,
der Garten - er sah sehr festlich aus.

Autor: Grete Schicke
Titel: Osternacht
Copyright: © Grete Schicke, 31084 Freden / Leine
eingesandt von Grete Schicke
Brief eingegangen am: 30.12.2006
eMail: kontakt@grete-schicke.de
Internet: http://www.grete-schicke.de/

http://www.osterseiten.de/ostergedichte/osternacht-grete-schicke/home.html

Die Osterseiten    (http://www.osterseiten.de)
copyright © by www.osterseiten.de    -    info@osterseiten.de
ALLE RECHTE VORBEHALTEN / ALL RIGHTS RESERVED